Niederlage unter irregulären Bedingungen

Eigentlich hätten wir das Halbfinale unser B-Junioren absagen müssen. Nicht nur, dass der Platz wegen der eisigen Temperaturen gesperrt war, die Gastgeber das Spiel aber trotzdem ausrichten wollten, sondern auch die zahlreichen Krankmeldungen unserer Spieler wären Gründe genug gewesen, um um eine Spielverlegung zu bitten.

Zudem können bei Freitagsspielen unsere höherklassig spielenden Fußballer nicht Vollgas geben, weil sie befürchten sich vor ihrem Vereinsspiel am Wochenende zu verletzen.

Mit 10 Spielern reisten wir dennoch am 2.März 2018 zur Gesamtschule Kohlscheid, die tief stapelten und uns auch im 10 vs 11-Spiel den Sieg zutrauten. Doch uns fehlten tatsächlich fünf Leistungsträger, die nicht so einfach ersetzt werden konnten.

Zur Halbzeit führten die Kohlscheider mit 2:0, doch unsere Spieler trauten sich den Sieg noch zu. Leider klappte das Zusammenspiel nicht wie gewollt und viele Einzelaktionen führten zu Ballverlusten. Der Anschlusstreffer von Max Koszak (Klasse 9b) durch einen schön geschossenen Freistoß gab Hoffnung, doch mit einem Feldspieler weniger und ohne Auswechselspieler auf der Bank (die gegnerische Mannschaft hatte fünf) ließen irgendwann die Kräfte nach.

Natürlich waren die Spieler nach ihrer 1:5-Niederlage enttäuscht, vor allem aber, weil sie wussten, dass sie mit ihrer kompletten Mannschaft das Finale problemlos hätten erreichen können.

Es spielten Max Groteclaes (EF), Qaiss Ali (9a), Ayoub Cherkaoui, Max Koszak, Tim Bronkars, Moritz Boese im Tor (alle 9b), Luan Arifi (8b) und aus der IK1 Christian Osafo Kpegouni, Mohannad Barahjekly und Davliat Ismailov.


(A. Hellmich)