Vorankündigung für Eltern von Viertklässlern: Beratungswoche Anfang Februar

Am Freitag, den 02.02.2018, sowie vom 05.02.-07.02.2018 können sich interessierte Eltern von Viertklässlern von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr ohne Voranmeldung individuell beraten lassen zu den Angeboten am Städtischen Gymnasium Eschweiler (Ganztag, Profile, bilingualer Zweig). Vorab schon einige Informationen an dieser Stelle.

Ganztag seit diesem Schuljahr

Mit Beginn des Schuljahres 2017/18 gibt es am Städtischen Gymnasium die Möglichkeit, Kinder für den Ganztag anzumelden. Dazu Cornelia Frings, Ganztagskoordinatorin: „Das Ganztagsangebot setzt einen Fokus auf die Neigungen, Interessen und Förderungsmöglichkeiten der Schülerinnen und Schüler. Neben den Profilen gibt es verschiedene Arbeitsgemeinschaften, Förderkurse und freiwillige Lernzeiten sowie ein vielfältiges Spieleangebot in der Mittagspause.“


Profilunterricht

Ab Jahrgangsstufe 5 können Schülerinnen und Schülern ihrer schulischen Laufbahn ein individuelles Profil geben, indem sie sich entsprechend ihrer Neigung und Begabung für eines der folgenden Profile entscheiden.


Profil Naturwissenschaften

Sarah Simon, Koordinatorin der MINT-Fächer, erläutert: „Im Profil Naturwissenschaften können die Schülerinnen und Schüler in spannenden Experimenten naturwissenschaftlichen Fragestellungen nachgehen. Dabei tauchen sie z.B. mit dem Mikroskop in die Welt des Kleinen ein und erforschen damit Wasserflöhe und Co oder lernen Grundlagen der Bionik kennen. Durch die praktische Ausrichtung des Faches erwerben die Schülerinnen und Schüler vielfältige Kompetenzen, wie Beobachtungsgabe und Experimentierfähigkeit. Dabei zeigt sich, dass gerade die jungen Lernenden eine sehr große Begeisterungsfähigkeit und Neugierde an naturwissenschaftlichen Phänomenen haben.“


Bilingualer Zweig

Christina Heinz, die den bilingualen Zweig am SGE betreut, führt dazu aus: „Der bilinguale deutsch-englische Zweig an unserer Schule ist ein eigenständiger Ausbildungsgang von Klasse 5 bis zum Abitur mit zusätzlichem Abschlusszertifikat. Er ermöglicht es den Schüerinnen und Schülern, besonders fundierte Englischkenntnisse zu erwerben und bereitet sie damit auf den Gebrauch der englischen Sprache in Studium und Beruf vor. Ab Klasse 7 umfasst der Zweig nach erweitertem Englischunterricht in den Klassen 5 und 6 Unterricht in zwei Sprachen in den Sachfächern Erdkunde, Geschichte und Politik. Hier nutzen die Schülerinnen und Schüler Englisch als Arbeitssprache, vertiefen neben ihren Sprachkenntnissen auch interkulturelle Kompetenzen und verbessern ihre Kommunikationsfähigkeit in der Fremdsprache.“


Profil Musik

Annette Zumbroich, vielen bekannt durch ihre erfolgreichen thematischen Musikabende: „Im Musikprofil geben wir Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, in Grundlagen ein Streichinstrument zu erlernen. Bisher ist die Auswahl beschränkt auf Geige und Bratsche. Der Unterricht findet während der 60-minütigen Profilstunde in der Streichergruppe nach dem Prinzip der Streicherklasse statt. Geleitet wird der Unterricht von einer Musiklehrerin unserer Schule und einer Geigenlehrerin, die die kleinen Instrumentalisten innerhalb weniger Monate zum ersten Auftritt führen. Die benötigten Instrumente können ausgeliehen werden. Die Leihgebühr beträgt monatlich 20€. Die Bewertung erfolgt am Ende des Halbjahres durch die Leitung des Profilkurses und beinhaltet unter anderem Fortschritte beim Instrumentalspiel, musiktheoretische Grundlagen und das Engagement beim Spiel in der Gruppe. Schülerinnen und Schüler, die nach Abschluss des Musikprofils gerne weiter ihr Instrument spielen wollen, können bei Instrumentallehrern z.B. der Musikschule Folgeunterricht nehmen und als Streicher Mitglied des Schulorchesters werden.“


Profil Sport

Almut Hellmich, seit vielen Jahren als Sportlehrerin am SGE sehr aktiv, beschreibt das Profil Sport folgendermaßen: „Die Schülerinnen und Schüler der Sportprofilklasse haben neben den drei regulären Sportstunden im Klassenverband eine weitere Sportstunde von 60 Minuten in der Woche. Hier probieren die Schüler/innen neue Sportspiele aus (z.B. Unihockey, Badminton oder Quidditsch) und sammeln neue Bewegungserfahrungen (Volkslauf, Triathlon). Wir sichten die besten Schüler/innen und bereiten sie auf Wettkämpfe vor (z.B. Völkerballturnier, Städteregionsmeisterschaften im Fußball und in der Leichtathletik). Wir fördern die sozialen und sportlichen Kompetenzen durch kooperative Lernformen, teambildende Spiele und kleine Wettkämpfe. Die Schüler/innen lernen Verantwortung nicht nur für sich, sondern für das ganze Team zu übernehmen. Sie lernen sich gegenseitig zu unterstützen und zu motivieren, Hilfe anzubieten, Konflikte in der Gruppe zu lösen und gemeinsam ans Ziel zu kommen.“